WarriorDragons/ WarriorCats
Wenn du bei den Geschichten mitschreiben willst, solltest du dich anmelden! Denkt dir einen WarriorCats-Kriegernamen aus und klick dann auf Registrieren! Wir würden uns freuen, wenn du den Drachen und den Katzen beitrittst!

WarriorDragons/ WarriorCats

Ein RPG Forum mit Katzen und Drachen!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Zeichnen 1 (Sonja)
Fr Dez 23, 2016 7:23 pm von Mondauge

» Heiße Steppe
Fr Dez 23, 2016 7:16 pm von Mondauge

» Das -Zwischendurch- Storytopic
So Okt 09, 2016 9:45 pm von Federfeuer

» Mondis-Storytopic
Do Jun 23, 2016 11:30 am von Federfeuer

» Aufgaben (WaCa)
Do Apr 07, 2016 4:16 pm von Federfeuer

» Nützliche Seiten
Do März 31, 2016 4:28 pm von Federfeuer

» Lager der NachtDrachen
Mo März 21, 2016 10:48 am von Mondauge

» Warriors Wish
Mi März 16, 2016 3:25 pm von Federfeuer

» Sparking Fire
Mi März 16, 2016 3:07 pm von Federfeuer

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am So Mai 10, 2015 8:33 am

Teilen | 
 

 Das -Zwischendurch- Storytopic

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   So Nov 01, 2015 1:01 pm

Sie fängt zuerst ein Beutestück und folgt dann unauffällig ihrer Mentorin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   So Nov 01, 2015 9:36 pm

Schattenpfote beschloss, zuerst ein Stück Beute zu fangen. Sie streckte ihre Nase in die Luft und nahm die Gerüche des Waldes auf. In der Nähe roch sie eine Amsel und nach kurzer Zeit sah sie diese auch schon. Wie sie es von Blaukralle gelernt hatte, duckte sie sich und schlich sich an den nichtsahnenden Vogel an. Dann sprang sie auf das Tier und tötete es schnell. Ich denke, ich sollte nachsehen, was Blaukralle so lange macht... Die Schülerin grub das Beutestück unter einem Busch mit rosafarbenen Blumen ein, dann suchte sie ihre Mentorin. Bald hörte sie sie auch schon, doch sie hörte auch die Stimme eines Katers. Irgendwoher kenne ich diese Stimme... Als sie sich durch die Büsche gezwängt hatte, sah sie gerade noch wie eine weiße Schweifspitze im ErdClan Territorium verschwand. Blaukralle lächelte in die Richtung der geheimnisvollen Katze. "Blaukralle?", fragte Schattenpfote. Die Kriegerin erschrak und drehte sich zu ihrer Schülerin um. "W-wie lange stehst du denn schon da?", miaute sie. "Ich bin gerade erst gekommen..." "Achso." Ihre Mentorin schien erleichtert. "Na dann, gehen wir noch etwas jagen. Mir ist leider gerade eine Maus entkommen...", erklärte sie. Schattenpfote legte den Kopf schief. Vielleicht sollte ich lieber nicht sagen, dass ich diese Katze gesehen habe... Ich meine, immerhin habe sie ja auch nicht wirklich gesehen... Aber trotzdem würde ich gerne wissen wer das war. Die Schülerin erinnerte sich daran, was sie gehört hatte. "Bis Mondhoch..." Sie treffen sich nochmal wenn der Mond aufgeht! Schnell schüttelte sie den Kopf. Ich könnte ihr folgen... Während Schattenpfote überlegte, fingen sie und Blaukralle noch zwei Mäuse und einen Sperling. Dann grub sie ihre Amsel wieder aus. Mit der Beute machten sie sich auf die Suche nach Goldpfote und Federschweif. Die beiden hatten eine Maus und zwei Sperlinge gefangen. Als sie die Beute auf dem Frischbeutehaufen im Lager ablegten, kam Silberpfote herüber getrottet. "Hallo Silberpfote!", miaute Schattenpfote. "Oh, hallo Schattenpfote!", schnurrte er. Goldpfote stupste ihren Bruder an und brummte: "Hör auf mit ihr zu flirten, Mäusehirn." Schattenpfote rollte mit ihren Augen, dann murmelte sie: "Bald werden wir Krieger..." ...und das heißt bald bringe ich die beiden Füchschen mit ins Lager. Ich hoffe sie werden gut behandelt... "Ich bin schon totaal aufgeregt!", miaute Goldpfote fröhlich. "Vielleicht bekommen wir dann auch bald einen Schüler!" Ob die beiden dann auch Schüler werden? Wer wird sie wohl ausbilden? Genau als Schattenpfote das dachte, stürmte plötzlich Lichtschein ins Lager. "Zwei Füchse! Da sind zwei Füchse mitten in unserem Territorium!", kreischte die Kätzin. "...Oh nein...", hauchte die Schülerin. "Ich hoffe sie kommen nicht hierher!",  fauchte Goldpfote. "Tut mir Leid, ich muss los!", unterbrach die Kätzin ihre Freundin. Sofort rannte sie aus dem Lager. Das letzte was sie hörte, war wie Himmelsstern eine Patrouille zusammenstellte. Ich muss Abendjunges und Nebeljunges retten! Aber warte, war Lichtschein alleine unterwegs? "Haut ab!", knurrte jemand. Vor Schattenpfote war eine Lichtung, auf der Gewittersturm gegenüber von Abendjunges stand. Diese stand vor Nebeljunges, welche einen großen Kratzer auf der Wange hatte. "Abendjunges! Nebeljunges!", rief Schattenpfote besorgt, dabei rannte sie zu ihnen. "Schattenpfote! Gerade rechtzeitig!", miaute Abendjunges. Gewittersturm sah die beiden perplex an. "A-aber... wie... wie ist das möglich?!" "Was ist mit Nebeljunges?", fragte die schwarze Kätzin die rote Füchsin. "Der Kater da hat sie gekratzt..." Schattenpfote leckte behutsam über die Wunde, dann murmelte sie: "Er meint es nicht so. Gewittersturm dachte nur ihr seid eine Bedrohung für den Clan. Ihr wisst ja, er hat neulich erst Junge bekommen, Erzjunges und Wüstenjunges." Nebeljunges nickte leicht und flüsterte: "Natürlich... Er war nur besorgt um seine Jungen und Clangefährten." Genau zu diesem Zeitpunkt traf Himmelsstern mit seiner Patrouille ein. "Schattenpfote! Was machst du da?!" "Ich kann alles erklären!", miaute sie laut. "Die beiden sind meine Freunde! Naja... mehr als meine Freunde. Irgendwie sind sie meine Jungen... Damals, als wir gegen diese Füchsin bei der ErdClan Grenze gekämpft haben, habe ich diese zwei Jungen irgendwie gerettet und mich seitdem um sie gekümmert! Deshalb können sie auch Miauen..." Dann drehte sie sich um. "Warum seid ihr überhaupt hier?" Abendjunges erklärte: "Sky hat uns gesagt, wir wären jetzt zu groß um noch hierzubleiben. Sie hat uns verscheucht, also haben wir dich gesucht." Schattenpfote nickte und sah dann ihren Vater an. "Sie sind keine Gefahr für uns! Sie würden nie jemandem wehtun der mir wichtig ist.", beschwichtigte sie ihn. "Können sie bitte mit ins Lager kommen? Sie können sich dort auch selbst vor allen anderen verantworten! Eigentlich wollte ich sie erst nachdem ich Krieger geworden bin ins Lager bringen, aber..." Himmelsstern sah die Füchse abschätzend an. "Können wir ihnen vertrauen, Himmelsstern?", fragte Gewittersturm besorgt. "Wenn meine Tochter die Wahrheit sagt, dann können wir das. Ich vertraue darauf, dass sie unseren Clan damit nicht in Gefahr bringt. Gewittersturm, Ginsterpelz, Nordwind, Rauchfeuer, warnt alle im Lager, besonders Mondpelz, schon Mal vor. Ich will mich mit den Füchsen und Schattenpfote allein unterhalten." Die Katzen folgten den Befehlen von Himmelsstern etwas widerwillig, aber dann gingen sie zurück. "Wie heißen sie?" "Abendjunges und Nebeljunges.", erklärte die Schülerin. "Clannamen? Hm. Was hast du ihnen beigebracht?" "Alles mögliche... Das Gesetz der Krieger, Katzensprache, Jagen und etwas Kämpfen, ein paar Kräuter..." Himmelsstern seufzte und schüttelte den Kopf. "Wie bist du nur auf die Idee gekommen, die beiden aufzuziehen?" Sie lächelte und murmelte: "Ich konnte sie nicht töten... Sie waren gerade mal einen Mond alt. Und immerhin heißt es im Gesetz der Krieger, dass wir allen Jungen helfen, egal ob sie aus einem anderen Clan sind." Der Anführer stand auf und führte die drei ins Lager. "Es wird jetzt so ablaufen. Die beiden werden sich vor den anderen verantworten. Dann, wenn alle einverstanden sind, werden sie als Schüler in unserem Clan aufgenommen. Ich werde-" "Kann ich Heilerschülerin werden?", fragte Nebel da plötzlich. "Hm. Das muss Wolkenflaum entscheiden. Aber sonst werde ich eure Mentoren aussuchen." Schattenpfote nickte nur. Dann gingen sie direkt zum Hochfelsen im Lager, wo sie schon von vielen misstrauischen Blicken erwartet wurden. "Wie ihr alle wisst, haben wir gerade zwei Füchse im Lager. Ich überlasse ihnen das Wort." Himmelsstern nickte Abendjunges und Nebeljunges zu. Alle Katzen schienen etwas verwirrt, als er das sagte. "Ich bin Abendjunges und das ist meine Schwester Nebeljunges. Schattenpfote hat uns beide gerettet und uns am Rand des Territoriums aufgezogen... Aber jetzt sind wir zu groß um noch in dieser kleinen Baumhöhle zu schlafen. Also sind wir losgegangen um Schattenpfote hier zu suchen. Sie hat uns die Katzensprache beigebracht, und natürlich auch alles über die Clans und das Gesetz der Krieger. Wir würden uns jetzt gerne endlich dem Clan anschließen... Wenn ihr das erlaubt.", miaute Abendjunges. Alle Katzen waren stumm und sahen die beiden und Schattenpfote erstaunt an. Blaukralle trat vor. "Zwei Füchse im Clan könnten uns sehr nützlich sein! Die anderen Clans würden sich sicher nicht trauen einen Clan mit Füchsen als Kämpfer anzugreifen." "Aber was ist wenn sie die Beherrschung verlieren und plötzlich unsere Jungen angreifen?!", rief Mondpelz ängstlich. "Schattenpfote hat sie aufgezogen, ich glaube nicht, dass sie einfach die Beherrschung verlieren werden. Immerhin war ihre 'Mutter' jetzt auch eine Katze!", entgegnete Sonnenfell. Immer mehr Katzen sprachen sich für die Füchse aus. Die meisten bezogen sich jedoch dabei auf Schattenpfote. "Ich denke das Ergebnis ist recht eindeutig.", stellte Himmelsstern fest. "Abendjunges, Nebeljunges, tretet vor."

-ohgottwarderpartlangichhatteeinfachzuvieleideenaaaaaaahh-
Eine einfache kleine Zwischenfrage. Willst du irgendjemand speziellen als Mentor für Abendjunges oder darf ich das aussuchen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 02, 2015 9:33 am

Du darfst dir Nebeljunges und Abendjunges Mentoren aussuchen.

Das ist richtig spannend. Ich habe schon drei mögliche Kater, die Blaukralles geheimer Besuch sein könnten gefunden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 02, 2015 12:38 pm

Tja, du hättest erfahren wer es ist, wenn du nicht vorher noch jagen gegangen wärst Wink Das zeigt mal wieder, dass es ganz anders hätte sein können, wenn du etwas anderes geantwortet hättest.

Himmelsstern sah die Menge an, die sofort verstummt war, während die beiden Füchse aufgeregt nach vorne traten. Ich bin irgendwie... stolz auf die beiden..., dachte Schattenpfote, in ihrem Körper breitete sich ein wohlig warmes Gefühl aus. "Von heute an, bis du dir deinen Kriegernamen verdient hast, wirst du Abendpfote heißen.", miaute Himmelsstern. "Hagelglut, du bist eine exzellente Kriegerin. Gib dein Wissen und deine Fertigkeiten an diese Schülerin weiter." Ich glaube, Himmelsstern hat jemanden ausgesucht, mit dem ich nicht viel zu tun habe, damit ich auch ja nichts beeinflussen kann... Hagelglut trat lächelnd vor die Füchsin und tippte ihre Nase an, was Abendpfote fröhlich erwiderte. "Nebeljunges, ich hörte du willst Heilerschülerin werden. Wolkenflaum, bist du bereit, diesen Fuchs als Heilerschüler auszubilden?" Wolkenflaum hielt dem Blick ihres Anführers stand und miaute: "Das bin ich." "Gut. Von heute an, bis du deinen Heilernamen verdient hast, wirst du Nebelpfote heißen. Wolkenflaum, bringe ihr alles über Kräuter bei, auf das sie eine gute Heilerin wird." Wolkenflaum trat vor die schwarzweiße Füchsin und berührte ihre Nase. Schattenpfote wartete darauf, dass Himmelsstern die Versammlung beendete, doch er tat es nicht. "Ich werde sogleich auch die Gelegenheit nutzen, um drei neue Krieger zu ernennen. Goldpfote, Silberpfote, Schattenpfote tretet vor." Wir werden jetzt Krieger? Das kommt... sehr überraschend! "Blaukralle, Federschweif, Sonnenfell, sind diese Schüler bereit dazu, ihre Ausbildung zu beenden?" Blaukralle nickte lächelnd, Federschweif und Sonnenfell ebenfalls. Die schwarze Kätzin war vollkommen aufgeregt, während sie und ihre Freunde vor den Hochfelsen traten. Abendpfote und Nebelpfote beobachteten alles mit großen freudigen Augen. "Ich, Himmelsstern, Anführer des LuftClans, rufe meine Kriegerahnen an, sich diese Schüler anzusehen. Sie haben hart gearbeitet, um euer edles Gesetz zu erlernen. Der SternenClan möge sie nunmehr als Krieger willkommen heißen. Goldpfote, Silberpfote, Schattenpfote, versprecht ihr, das Gesetz der Krieger zu achten und den Clan zu schützen und ihn zu verteidigen, auch wenn es euer Leben kosten kann?" "Ich verspreche es.", antworteten alle drei Schüler gleichzeitig. "Mit der Kraft des SternenClans gebe ich euch nunmehr eure Kriegernamen: : Goldpfote, von nun an wird man dich Goldfeder nennen. Silberpfote, dein Name wird Silberfall sein, Schattenpfote, von heute an wirst du Schattenherz heißen. Der SternenClan ehrt eure Klugheit und eure Schnelligkeit und wir heißen euch als vollwertige Krieger des LuftClans willkommen." Nacheinander legten die drei ihre Schnauze auf die Schulter von Himmelsstern, dabei kam Schattenherz zuletzt dran. Bevor Himmelsstern ihre Schulter leckte, murmelte er: "Ich hoffe du behältst Recht mit deinen Füchsen. Wenn nicht, weiß ich nicht, was ich dann mit dir machen soll..." Als er von ihr abließ, fingen alle Clanmitglieder an ihre Namen zu rufen. "Goldfeder! Silberfall! Schattenherz!" Der schwarzen Kätzin fiel sofort auf, dass die beiden Füchse ihre Kriegernamen am Lautesten riefen. "Damit ist diese Versammlung beendet.", erklärte Himmelsstern. Hagelglut und Abendpfote gingen auch schon aus dem Lager, genau wie Wolkenflaum und Nebelpfote. Goldfeder sprang neben ihrem Bruder auf und ab. "Ich bin so aufgeregt! Die Nachtwache wird bestimmt super! Was meint ihr?" Silberfall schüttelte den Kopf und brummte: "Vergiss nicht dass du dabei nichts sagen darfst, Goldfeder." Schattenherz lächelte ihre Freunde an. Stimmt. Heute ist Nachtwache...


Was will Schattenpfote jetzt und was will sie während der Nachtwache machen?


Ich hoffe meine Wahl ist okay so. Du hast mir ja damals in der Schule gesagt, dass du sie gerne Schattenherz nennen würdest. Wenn du dich umentscheidest, dann sags einfach nur. Ich ändere es dann Wink


Zuletzt von Federfeuer am Sa Dez 26, 2015 3:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 02, 2015 1:07 pm

Schattenpfote möchte bei einer Patrouille mitgehen. Was kann man großartig bei einer Nachtwache machen? Sie steht etwa fünf Meter vom entfernt und hält Wache, bei irgendetwas verdächtigen reagiert sie sofort. Sie achtet besonders darauf, ob Krieger das Lager verlassen, weil sie vermutet, dass es Blaukralle tut. Dann folgt sie demjenigen.

Ich wollte mit Absicht noch nicht wissen wen Blaukralle da trifft. So ist es viel spannender.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 02, 2015 4:48 pm

Schattenherz tappte zu Gewittersturm, welcher den Füchsen misstrauisch hinterher starrte. "Gewittersturm, kann ich mich einer Patrouille anschließen?", fragte sie. "Natürlich.", antwortete er. "Nimm Nordwind, Rauchfeuer und Winterfuchs mit. Überprüft die Grenzen." Die Kriegerin nickte und holte sofort ihre drei Begleiter. Außerhalb des Lagers holte Winterfuchs auf und lief neben Schattenherz. "Wie bist du denn überhaupt auf die Idee gekommen, die zwei Füchse aufzuziehen?", fragte der Krieger. "Sie waren so jung und ich konnte sie nicht einfach sterben lassen.", erklärte sie. "Außerdem haben sie mich mit ihren großen Augen so ängstlich angesehen." Winterfuchs legte seinen Kopf schief, nickte dann aber. Die Krieger kamen an der ErdClan Grenze an und sahen sich dort um. "Ich rieche keinen Krieger", miaute Rauchfeuer den anderen zu. "Dann markieren wir schnell die Grenze neu und gehen weiter.", beschloss Nordwind. Nachdem sie das getan hatten, gingen sie auch sofort weiter. Plötzlich hörten sie einen Schrei von der WasserClan Grenze. "Was ist hier los?", fragte Winterfuchs laut, als sie an der Lichtung ankamen. "E-ein Fuchs!", fauchte eine Katze aus dem WasserClan. "Keine Angst, sie gehört zu unserem Clan", erklärte Hagelglut schnell. "Ich heiße Abendpfote!", rief die Füchsin. "Wie kommt ihr darauf einen Fuchs in euren Clan aufzunehmen?", knurrte Wellenfell, der zweite Anführer des WasserClans. "Ich habe Abendpfote und Nebelpfote aufgezogen.", miaute Schattenherz ruhig. Wellenfell starrte noch eine Zeit lang auf Abendpfote, dann brummte er: "Gehen wir." "Schattenherz, was machst du denn gerade hier?", fragte die Füchsin neugierig. "Ich gehe auf eine Patrouille mit Winterfuchs, Nordwind und Rauchfeuer." Abendpfote nickte und sah zu Hagelglut, welche schon weitergehen wollte. "Tschüss Schattenherz! Ich muss weiter!" Die schwarze Kriegerin sah hinter ihrem Jungen her. "Markieren wir diese Grenze auch noch, dann haben wir das.", miaute Rauchfeuer. Nachdem sie das geschafft hatten, gingen sie alle wieder ins Lager. Schattenherz nahm sich eine Maus, die sie aß während die Sonne unterging. Himmelsstern stellte zu ihr, Goldfeder und Silberfall und erklärte: "Ihr müsst jetzt still Nachtwache halten. Passt auf unser Territorium auf." Die drei Krieger nickten und trabten schnell nach draußen, wo sie sich aufteilten. Der Mond stand schon am Himmel, als Schattenherz Geräusche aus Richtung Lager hörte. Das muss Blaukralle sein! Ich sollte ihr jetzt folgen. Blaukralle schlich aus dem Lager, sah sich genau um und rannte dann in Richtung ErdClan-Grenze. Schattenherz folgte ihr lautlos. Der Weg war nicht sonderlich lang, bald kamen sie an einer Lichtung an. Und dort saß ein Kater. Blaukralle begrüßte ihn fröhlich und setzte sich zu ihm. Und da fiel Schattenherz ein, wer es war. Es war...

So ich bin jetzt mal seeeehr gemein hihihih! Also, was macht Schattenherz jetzt? (unabhängig davon welcher Kater es ist.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 02, 2015 7:07 pm

Sie verdeckt ihren Geruch indem sie sich etwas weiter weg in Pflanzen wälzt, dann kommt sie so nahe heran wie sie kann und lauscht ihnen unbemerkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Di Nov 03, 2015 1:20 am

Warum trifft Blaukralle sich mit ihm? Schattenherz schüttelte ihren Kopf, sie war nicht so naiv. Schnell wälzte sie sich in einem Büschel von stark riechenden Pflanzen, damit die beiden ihren Geruch nicht bemerken würden. Danach schlich sie sich näher an sie heran, um ihnen lauschen zu können. "Bei uns ist einiges los... Wir haben zwei Füchse in den Clan aufgenommen, und dann sind meine Schülerin und ihre Freunde Krieger geworden." "Was, Füchse? Wie ist denn das möglich?" "Naja, Schattenherz hat sie aufgezogen, deshalb können sie Katzensprache und so weiter.", erzählte Blaukralle. Ich hoffe sie erzählt ihm nicht alles! Das könnte noch gefährlich für unseren Clan werden... "Ich hoffe nur, dass Schattenherz nichts ahnt... Sie benahm sich so als würde sie etwas wissen, was sie nicht sollte..." "Ach bitte. Mach dir nicht so viele Sorgen, Blaukralle. Ich wette sie kümmert sich nicht weiter darum." Sollte ich dazwischen gehen oder sollte ich einfach... gehen?

Was will sie jetzt machen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Di Nov 03, 2015 6:09 am

Sie hört so lange zu, wie sie kann, wenn sie fast fertig geredet haben läuft Schattenherz schon vor, damit sie vor Blaukralle wieder beim Lager ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Sa Nov 07, 2015 8:45 pm

Schattenherz hörte ihrem Gespräch weiter zu, doch es kam nichts Interessantes zu Wort. Sie plauderten über Patrouillen, Krieger, übers Jagen und Kämpfen und zuletzt über Jungen. Die Kriegerin hörte genau zu, als die beiden aufhörten zu reden, schlich sie schnell zum Lager zurück. Ich hoffe Blaukralle weiß, was sie tut... Aufmerksam patrouillierte Schattenherz das Gebiet rund um das Lager. Nach einiger Zeit kam Blaukralle wieder zurück. Die schwarze Kätzin ließ sie unbemerkt ins Lager, dann schüttelte sie ihren Kopf. Ich sollte vielleicht mit ihr darüber reden. Als Schattenherz Silberfall und Goldfeder sah, ging die Sonne gerade auf. Die drei schritten zusammen ins Lager, wo bald Himmelsstern aus seinem Bau trat. "Ihr dürft jetzt wieder reden. Nehmt euch doch etwas Beute und entspannt euch, ihr habt es verdient.", miaute der Anführer lächelnd. Schattenherz ließ einen Seufzer der Erleichterung raus, dann nahm sie sich eine kleinere Maus vom Frischbeutehaufen. Goldfeder und Silberfall setzten sich mit ihrer Beute neben sie. Während sie aßen, beobachtete die Kriegerin sorgfältig Blaukralle, die jetzt aus dem Kriegerbau kam und sich zu ihnen setzte. "Wie war die Nachtwache?", fragte sie. "Sehr aufschlussreich.", antwortete Schattenherz. "Ruht euch jetzt erstmal aus." Alle drei verschwanden in ihrem neuen Bau und richteten sich dort ihre Nester zurecht. Nachdem die schwarze Kätzin eingeschlafen war, öffnete sie ihre Augen wieder an einem fremden Ort. Das Gebiet war vorwiegend baumlos, einige Schatten rannten durch das hohe Gras. Plötzlich blickte eine Kätzin auf Schattenherz herab, die genau so aussah wie sie. Sie war jedoch sehr transparent, durchsichtiger als alle anderen. Nach kurzer Zeit wandte sie sich von der neuen Kriegerin ab und jagte einer anderen Kätzin hinterher. "Gefällt es dir hier?", fragte plötzlich jemand.

Was antwortet Schattenherz?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   So Nov 08, 2015 8:56 am

Sie antwortet:" Es ist etwas komisch."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   So Nov 08, 2015 5:19 pm

"Es ist etwas komisch...", antwortete Schattenherz während sie sich umdrehte. Vor ihr stand eine sehr große Katze mit langen Beinen und langem Schweif. Ihr Fell war blassgelb mit einigen weißen Stellen und etwas dunkleren Mustern, ihre Augen hatten die Farbe des Grases, ein etwas gelbliches grün. "Dir sollte es hier gefallen... Das sind deine Jagdgründe.", miaute sie schmunzelnd. "Ist das warum ich vorher hier eine Katze gesehen habe, die so aussieht wie ich?" "Hm... das ist etwas komplizierter. Sobald es so weit ist, wirst du es verstehen." Plötzlich trat Sternenlied neben die Kätzin. "Wüstenstern. Verwirr Schattenherz nicht so. Wir können uns noch Zeit lassen.", seufzte sie. "Sternenlied? Wo sind wir?", fragte die schwarze Kätzin verwirrt. Schmerz blitzte in den Augen der SternenClan Kätzin auf. "Das findest du schon noch heraus, Schattenherz." Die Landschaft veränderte sich und auf einmal stand sie wieder mal neben Aschesturm. "Glückwunsch.", schnurrte er. "Du bist jetzt Krieger." Aber ich will doch immer noch Heiler werden... "Bald ist es soweit.", miaute er leise. "Bald lernst du das Lied kennen." Schattenherz legte den Kopf schief und murmelte: "Jeder redet vom Lied, aber ich weiß immer noch nicht wer es ist..." Der graue Kater lächelte. "Sei froh, wenn du es wüsstest hättest du Angst."

Was macht Schattenherz jetzt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   So Nov 08, 2015 6:18 pm

Sie starrt Aschesturm verwirrt an und fragt:" Warum...?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 09, 2015 12:18 am

Schattenherz starrte Aschesturm verwirrt an und fragte: "Warum...?" Der Heiler seufzte. "Weil du wüsstest was dann noch auf dich zukommt." ... Heißt das, ich bin Teil einer Prophezeiung? Wie war das noch... Auf den finsteren Regen folgt der Sturm, so hell wie die Sterne. Und zurück bleibt nur ein leises Lied... hm. Da hört sich nichts verdächtig an. "Du bist Teil der Prophezeiung. Der erste Teil sagt zwar nichts darüber, aber der Zweite schon. Eigentlich... handelt viel davon von dir." Der Kater hob seinen Blick und sah den Himmel an. "Du wirst vor einer großen Entscheidung stehen... Würdest du immer noch deinen Traum leben wollen, wenn du dafür alles verlierst?" Schnell schüttelte er den Kopf. "Unwichtig. Ich rede nur vor mich hin.", miaute er ausweichend. Ich weiß zwar nicht was es ist, aber anscheinend kommt etwas Großes auf uns zu. Etwas Böses. "Okay... Egal, was machen wir jetzt?", fragte Schattenherz. "Gehen wir spazieren." Aschesturm führte die Kriegerin durch den leuchtenden Wald, oft sah sie Augen die durch die Gebüsche stachen. Die beiden gingen an einer Lichtung vorbei, auf der ein schneeweißes Junge mit grünblauen Augen und eine schwarze Kätzin mit weißen Mustern und grünen Augen saßen. Als die beiden Schattenherz bemerkten, sprangen sie schnell weg. Was ist mit ihnen?

Macht Schattenherz irgendwas?


Zuletzt von Federfeuer am So Nov 22, 2015 11:17 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 09, 2015 2:56 pm

Sie fragt Aschesturm:" Warum sind die beiden Katzen vor uns weggelaufen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   So Nov 22, 2015 5:29 pm

Schattenherz tippte Aschesturm mit ihrem Schweif an und fragte: "Warum sind die beiden Katzen vor uns weggelaufen?" Der Heiler blieb stehen und seufzte. "Weil es ihnen wehtut dich zu sehen, denke ich." Verwirrt legte die Kätzin den Kopf schief. "Warum denn? Hab ich ihnen irgendwas getan?" "Das ist es nicht. Aber ihnen liegt viel auf dem Herzen, deshalb halten sie sich lieber fern von dir. Naja. Nicht ganz. Sie beobachten dich die ganze Zeit und sie passen auf dich auf.", erklärte er. Irgendwie kamen sie mir so vertraut vor. Ich weiß nicht. Komisch. Die beiden trotteten weiter durch den Wald. Plötzlich murmelte Aschesturm: "Du hast Blaukralle doch gesehen, mit dem ErdClan Kater?" "...Ja, habe ich." "Das ist nicht gut. Wirklich nicht gut. Wenigstens LuftClan, aber... nicht gut." "Was? Passiert etwas mit Blaukralle?!" "Sie wird Junge bekommen. Von diesem ErdClan Kater. Aber das ist nicht so wichtig. Es geht um die Junge." "Was ist mit ihnen?" Aschesturm seufzte tief und schüttelte den Kopf. "Nicht jetzt. Warte darauf." Auf einmal verschwand das Bild vor Schattenherz und sie fiel in die Dunkelheit.

-- Kurz mal ein Einschub aus der Sicht von Nebelpfote --

Nebelpfote trabte neben Wolkenflaum über ein baumloses Gebiet mit hohem Gras. "Wo sind wir hier?", fragte die Füchsin neugierig. "Es ist nur eine Legende, vielleicht erzähle ich dir später davon.", miaute Wolkenflaum. "Wir nehmen nur eine kleine Abkürzung über dieses Gebiet." "Ich darf wirklich den SternenClan sehen?" "Ich frage mich wie der SternenClan wohl reagiert wenn eine Füchsin ihr Territorium betritt!" Nach einiger Zeit kamen sie auf einer Lichtung an. Auf dieser Lichtung war eine glasklare Quelle mit einem kleinem Baum in der Mitte. "Das ist die Mondquelle. Hier treffen wir Heiler uns jeden Halben Mond. Dann tauschen wir Geschichten aus und helfen uns gegenseitig wenn es Krankheiten gibt." Zwei andere Katzen traten hervor, der Kater hatte grauweißes Fell und hellgrünblaue Augen, die Kätzin hatte orangegelbes Fell und grüngelbe Augen. "Hallo Salzbrise, Kräuterduft! Das hier ist Nebelpfote, meine neue Schülerin.", miaute Wolkenflaum. "Schattenpfote hat zwei Füchse aufgezogen und die sind jetzt Schüler in unserem Clan." Nebelpfote nickte und begrüßte die beiden Heiler. "Interessante Wahl... Ich bekomme aber auch bald einen Schüler.", erzählte Kräuterduft. "Efeujunges hat gesagt, dass sie gerne meine Schülerin wäre." "Das ist schön zu hören! Die drei Jungen bei uns sind alle ganz scharf auf ihr Kriegerleben. Opallicht erwartet Junge von Libellenfänger, vielleicht wird es da ja was.", miaute Salzbrise. "Wie schön! Wir haben den neuen Wurf von Mondpelz, den Beiden geht es gut. Ihr Vater beschützt sie auch die ganze Zeit, oft sehe ich wie Gewittersturm vor der Kinderstube hin und her geht und niemanden hereinlässt!" Die Heiler lachten, dann murmelte Kräuterduft: "Der Mond steht schon hoch. Wir sollten jetzt zum SternenClan sprechen." Die Heiler legten ihre Schnauze ins Wasser und Nebelpfote machte es ihnen nach.  
Die Füchsin öffnete verwirrt ihre Augen und fand sich auf einer weiten Grasfläche wieder. "Hallo Nebelpfote.", miaute da eine Katze. Sie schimmerte silbern und lächelte die Schülerin an. "Wer bist du? Wo bin ich?" "Ich war mal Heilerin des LuftClans, mein Name lautet Regenblüte. Du bist hier im Jagdgebiet des SternenClans." "Wow! Das ist der SternenClan? Und du bist eine SternenClan Katze! Es ist noch viel schöner als ich es mir mit Schattenherz' Erählungen jemals vorstellen konnte!" Die Katze lächelte. "Du wirst ab sofort sehr oft hier sein. Wenn du träumst... Wenn du Prophezeiungen empfängst..." "Ich werde eine Prophezeiung empfangen?!" "Ja Nebelpfote. Sogar schon sehr bald."


Und was macht Schattenherz jetzt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Nov 23, 2015 4:16 pm

Schattenherz erschreckt sich und versucht aufzuwachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Sa Dez 26, 2015 3:41 pm

Während Schattenherz fiel hörte sie Stimmen, die ihr verschiedene Dinge zuflüsterten. "...FEUER!..." "...Eulenlied... wo..." "...Was hast du getan..." "MÖRDER!" Die Kätzin wehrte sich und versuchte aufzuwachen, da fiel sie plötzlich hart auf den Boden. Erschrocken sah sie sich um - dabei atmete sie erleichtert aus, denn sie erblickte ihr Lager. "Alles okay, Schattenherz?", fragte Silberfall besorgt während er vom Kriegerbaum kletterte. "Ich hatte einen schlechten Traum, aber es geht wieder.", murmelte sie. Die Sonne erhellte langsam das Lager. "Was soll ich jetzt machen? Früher bin ich in jeder freien Minute zu den Füchsen gegangen, aber jetzt... jetzt leben sie auch hier..." "Na ja, wir könnten doch... zusammen... jagen gehen oder so...", miaute Silberfall leise. "Ich habe nicht sonderlich Lust auf Jagen...", erklärte Schattenherz ausweichend. Vielleicht könnte ich Kräuter sammeln gehen, zusammen mit... Warte mal, Wolkenhimmel und Nebelpfote sind ja gerade bei dem Heilertreffen. Ich frage mich wie es ihnen geht. "Achso... Na dann... Lasse ich dich mal alleine..." Der Krieger drehte sich um, er sah ein wenig verletzt aus. Ich will einfach keinen Gefährten, denke ich. Ich bin eben eher ein Heiler als ein Krieger... Vielleicht... sollte ich das endlich Himmelsstern sagen. Ich sollte ihm sagen, dass ich lieber Heiler werden will... Aber eigentlich wäre ich gerade nur eine Last, weil Wolkenhimmel jetzt schon Nebelpfote hat. Vielleicht werde ich ihnen einfach oft helfen beim Kräuter sammeln und so. Schattenherz stand auf und streckte sich. Da merkte sie, dass Goldfeder sich neben sie gesetzt hatte. "Morgen, Schattenherz!", miaute sie fröhlich. "Ah, Goldfeder, gut dass du hier bist! Nimm bitte Silberwald, Sommerbrise und Rauchfeuer mit auf eine Grenzpatrouille.", miaute plötzlich Gewittersturm. Die goldene Kriegerin zuckte mit den Schultern, dann kletterte sie zu den Kriegern. Unsicher sah sich die schwarze Kätzin um, als sie plötzlich von Hagelglut angesprochen wurde. "Schattenherz, willst du mir vielleicht etwas mit Abendpfote helfen? Du weißt, ich bin schon eine alte Katze..." 

Was antwortet Schattenherz?


Zuletzt von Federfeuer am Sa Jan 02, 2016 1:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Sa Jan 02, 2016 11:04 am

Schattenherz möchte Hagelglut helfen.

Kurz eine Frage: Warum sagt Schattenherz Goldfelder, was sie tun soll?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Sa Jan 02, 2016 3:05 pm

Ich glaube ich dachte, dass Gewittersturm das sagt. Ich habe es schon geändert.

Schattenherz nickte Hagelglut zu und antwortete: "Natürlich helfe ich dir, Hagelglut. Was genau soll ich tun?" Die Kriegerin lächelte dankbar und erklärte: "Ich habe Abendpfote die Grenzen gezeigt und kurz mit ihr gejagt. Anscheinend hast du ihr in diesem Sinne das Meiste schon beigebracht, aber ich will, dass du ihr etwas vom Gesetz der Krieger erzählst. Währenddessen ruhe ich mich für Kampftraining morgen aus." "Gut. Dann hole ich sie mal." Die schwarze Kätzin kletterte auf den Schülerbaum und tippte dort Abendpfote mit der Schnauze an. "...Was gibt es, Schattenherz?", murmelte die Füchsin. "Hagelglut hat gesagt, ich soll mich heute um dich kümmern." Schnell sprang Abend auf und sah sie an. "Und was machen wir heute?" "Wir gehen etwas spazieren." Die beiden gingen langsam aus dem Lager und trabten entlang der ErdClan Grenze. "Machen wir noch etwas außer Spazieren?" "Ja. Komm, wir suchen uns einen schönen Platz." Schattenherz führte die Schülerin zu einer Lichtung. "Also... Hagelglut wollte, dass ich dir etwas vom Gesetz der Krieger erzähle." Abendpfote's Augen weiteten sich gespannt. "Fangen wir einfach mit dem Ersten an - Verteidige deinen Clan, selbst wenn es dein Leben kostet. Du darfst dich mit Katzen anderer Clans anfreunden, aber deine Loyalität gilt stets deinem eigenen Clan." "Das ist klar! Ich muss meinen Clan verteidigen, weil der Clan meine Familie ist. Und ich darf mich nicht gegen meinen Clan stellen weil ich irgendjemanden aus einem anderen Clan kenne." "Genau. Das Zweite ist 'Im Territorium eines anderen Clans darfst du niemals jagen und es auch nicht betreten.'" Abendpfote nickte. "Das ist so weil jeder Clan sein Territorium selbst braucht um seinen Clan zu ernähren." "Habe ich dir schon mal etwas darüber erzählt?" "Ja, ein Mal als Gute-Nacht-Geschichte für Nebel und mich." "Achso. Kennst du denn auch noch die anderen Gesetze?" "Es gibt... 15 glaube ich. Das Dritte war... 'Älteste und Junge werden zuerst mit Beute versorgt, vor den Schülern und Kriegern'?" "Richtig. Und warum?" "Naja, die Ältesten waren mal Krieger und so ehrt man sie. Und die Jungen müssen noch viel wachsen, deshalb brauchen sie Energie. Aber Königinnen müssen doch auch zuerst Nahrung bekommen, oder?" "Natürlich. Ohne Nahrung könnten die Königinnen ihre Jungen nicht versorgen." Die Füchsin überlegte konzentriert. "Äh... Ach ja! Beute wird nur erlegt um sich davon zu ernähren! Das ist so, weil wir sonst keine Beute mehr hätten und weil wir dem SternenClan für jedes Leben danken sollen!" "Und das Fünfte?" Abendpfote schüttelte den Kopf. "Das habe ich vielleicht vergessen..." "Es hat mit Jungen und Schülern zu tun!" "Hm - Jungen müssen sechs Monde alt sein um zum Schüler ernannt zu werden?" "Richtig, weil die Jungen sonst zu klein sind und schwer verletzt werden können." "Oh, das Nächste musstest du vor Kurzem erleben! Die Nachtwache! Ich glaube die ist einfach dazu da, dass die Krieger das Lager bewachen können und über verschiedenes nachdenken. Und danach kommt etwas mit dem zweiten Anführer." "Er muss einen Schüler gehabt haben, damit er 2. Anführer werden kann. Sonst hätte er damit keine Erfahrung und das ist nicht gut für einen Anführer." "Die Nächsten sind doch auch noch über 2. Anführer...", murmelte Abendpfote."Ah! Wenn ein Zweiter Anführer stirbt muss vor Mondhoch sein Nachfolger ernannt werden und wenn ein Anführer stirbt oder zurücktritt dann wird der 2. Anführer der neue Anführer!" "Verkehrt, aber egal. Die beiden Gesetze sind dafür da, damit ein Clan nie keinen Anführer hat." "Hmm... Was kommt als Nächstes..." "Die Große Versammlung." "Ach ja, da treffen sich alle Clans und sie dürfen nicht kämpfen. Sie können dort freundschaftliche Beziehungen pflegen. Und danach... die Grenzen müssen jeden Tag kontrolliert werden?" "Danach geht es wieder um Jungen: Krieger müssen alle Jungen retten, selbst wenn sie zu einem fremden Clan gehören." "Und dann heißt es was der Anführer sagt ist Gesetz!" Abendpfote hatte viel Spaß dabei alle Gesetze aufzuzählen. Sie fügt sich wirklich gut in den Clan ein. Ich denke das liegt daran, dass ich sie von Anfang an aufgezogen habe. Ob Nebelpfote Probleme mit den anderen Heilern hat? Hm. Ich hoffe nicht. "Ich weiß was als nächstes kommt!", rief die Schülerin. "Krieger töten nicht um zu gewinnen, außer der Gegner hält sich nicht an das Gesetz der Krieger oder bedroht sein Leben! Und das Letzte ist 'Ein Krieger verachtet das verweichlichte Hauskatzenleben!" "Gut gemacht Abendpfote. Die Gesetze sind alle sehr wichtig für uns. Ohne sie könnten wir nicht so gut leben." Die Füchsin nickte fröhlich. "Morgen hast du ein bisschen Kampftraining mit Hagelglut, also ruh dich besser gut aus. Geh zurück ins Lager, okay?" Abendpfote lächelte und machte sich auf den Rückweg. "Ich frage mich ob Blaukralle sich immer noch mit Tupfenschweif trifft..." Da hörte die Kriegerin ein Rascheln aus der Richtung der Grenze. Schnell kletterte sie auf einen Baum, als sie sah wie der gestreifte Krieger aus dem Gebüsch kam. "Blaukralle? Bist du hier?", fragte er leise. "Hier drüben!", antwortete da die blaugraue Kriegerin. "Hallo Tupfenschweif!", schnurrte sie. Sie sollten sich nicht treffen. Eigentlich sollte ich ihnen das sagen, aber ich... ich weiß nicht ob es irgendwas bewirkt. "Treffen wir uns wieder zu Mondhoch? Wir sind auf einer Patrouille!", miaute der Krieger. "Natürlich!"

------ Ein paar, ca. sechs Monde später-----

Abendpfote kam aus Himmelssterns Bau und sprang glücklich im Lager herum. Schattenherz fragte sie lächelnd: "Was gibt es denn?" "Ich bekomme so bald wie möglich einen Schüler!", erklärte die Füchsin. "Das ist ja schön für dich Abendpfote, aber wenn irgendeine Katze Jungen bekommt, dann habe ich wirklich Unmengen zu tun.", murmelte Nebelpfote. "Aber mein Schüler wird weder Wüsten- noch Erzjunges.", erzählte Abend weiter, dabei ignorierte sie ihre Schwester. Schmunzelnd beobachtete Schattenherz die beiden Füchse, doch sie sagte nichts, weil ihr Schädel noch vom Training mit Ahornfeuer letzte Nacht brummte. "Alles okay Schattenherz?" "Äh, ja, natürlich. Ich frage mich wer die Mentoren von den beiden Jungen werden." "Morgen finden wir es heraus, zusammen mit meinem Kriegernamen! Ich bin so aufgeregt!" Nebelpfote grummelte. "Wolkenflaum hat gesagt, ich bekomme meinen Heilernamen in den nächsten Monden." "Das ist doch auch gut, oder?", miaute die Kriegerin. "Natürlich. Hey, wisst ihr schon das Neueste? Blaukralle erwartet Junge!" Was? Junge? Doch nicht etwa von Tupfenschweif?! "Du scheinst heute so abwesend, Schattenherz!", murrte Abendpfote. "Ich bin etwas müde, weil ich nicht so gut geschlafen habe." "Brauchst du ein paar Mohnsamen?" "Nein, ich befürchte die können mir nicht helfen." "Na dann... Ich muss noch nach Blaukralle sehen." Abendpfote nickte ihrer Schwester zu, dann murmelte sie: "Ich frage mal Hagelglut ob sie mit mir jagen gehen will." Gestern erst hat Abendpfote ihre Prüfung gehabt und morgen wird sie Krieger. Hagelglut geht wahrscheinlich jetzt in den Ruhestand... Und die Jungen von Mondpelz bekommen Mentoren. Das wird sicher ein spannender Tag.

Zwischenfrage: Kriegername von Abendpfote?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Sa Jan 02, 2016 9:23 pm

Abendpfotes Kriegername: Abendhimmel

Nebelpfotes Heilername: Nebelschleier

Weißt du schon wie Blaukralles Jungen heißen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Jan 04, 2016 1:02 am

Als Schattenherz die Augen öffnete, stand sie in einem Lager auf der weiten Grasfläche vom letzten Mal. "Bald wird Blaukralles Junge geboren... und dann beginnt alles.", miaute eine Stimme hinter ihr. Die Kriegerin erkannte Wüstenstern. "Warum Blaukralles Jungen?" "Nicht Jungen. Nur eines. Das andere ist vollkommen egal.", erklärte die Anführerin. "Und warum... Weil es ausgewählt wurde. Von ihnen. Also mussten wir uns anschließen, damit das alles nicht nochmal passiert." Die schwarze Kätzin fauchte. "Was soll nicht nochmal passieren?" Wüstensterns Augen verengten sich. "Aschesturm." "Was ist denn so falsch mit Aschesturm!? Er hat doch nie wirklich jemanden verletzt! Nein, er hilft mir die ganze Zeit im Gegensatz zu euch!", fauchte Schattenherz wütend. Wüstenstern sah die Kriegerin einfach an, dann lächelte sie. "Ich habe früher immer gedacht 'Unsere Ahnen hatten es sicher total leicht! Ich wette die hatten kaum Probleme'. Deswegen musste ich auf die harte Tour herausfinden, dass der SternenClan voller Katzen ist, deren Geschichte trauriger ist als man es sich jemals vorstellen könnte... Was ich sagen wollte, ist... Wir beschuldigen nicht Aschesturm. Wir beschuldigen jemand anderen. Nur... Aschesturm ist für uns etwas, das passiert ist. Und genau das passiert jetzt wieder, aber diesmal sind wir vorbereitet." Schattenherz schüttelte verwirrt ihren Kopf. "Aschesturm ist passiert?" "Genau." "Wo ist eigentlich Sternenlied? Ist sie diesmal nicht hier?" "Sie bereitet sich vor." "Worauf?" Die Anführerin lächelte. "Auf das Lied. Aschesturm macht das Selbe." Plötzlich stand Schattenherz auf einer Lichtung. "Es tut mir Leid." Der Heiler saß gegenüber von ihr. "Bald kann ich dich nicht mehr sehen. Ich habe dir alles beigebracht, was ich konnte." "Aber warum...?... Aschesturm, was genau ist das Lied?" Der Kater blinzelte, dann miaute er: "Das Lied ist eine Katze. Nein, vier Katzen. Mehr kann ich dir nicht sagen, tut mir Leid." "Warum kannst du mir nicht mehr sagen?!" "Weil Ahornfeuer dich sonst tötet." Schattenherz' Augen weiteten sich und sie verstummte. "Du wirst sowieso bald... den Rest erfahren. Komm mit." Die Beiden tappten durch den Wald zu einer anderen Lichtung. Dort saß eine silbrige Katze und... Nebelpfote lag vor ihr und zitterte. Und da wachte Schattenherz auf.

Was macht sie jetzt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Jan 04, 2016 12:54 pm

Will Schattenherz nicht vielleicht nachsehen ob mit Nebelpfote alles okay ist?

"Dort saß eine silbrige Katze und... Nebelpfote lag vor ihr und zitterte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondauge
Heiler
avatar

Anzahl der Beiträge : 949
Ort : Bei den Katzenclans im Wald.

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Jan 04, 2016 1:12 pm

Ich war mir nicht sicher, ob Nebelpfote schon da ist. Sie war doch beim Heilertreffen.
Wenn Nebelpfote schon da ist sieht sie sowieso nach ihr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federfeuer
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1241
Alter : 16
Ort : In der Taaarrrrdiisssssss!

BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   Mo Jan 04, 2016 2:49 pm

"------ Ein paar, ca. sechs Monde später-----" Ich glaube nach sechs Monde später ist Nebelpfote nicht mehr beim Heilertreffen.


Schattenherz stand auf und ging aus dem Kriegerbau. Was soll das alles heißen? Warte... Nebelpfote! Schnell rannte die Kriegerin zu ihrem Füchschen, welche im Heilerbau lag. "Alles okay, Nebelpfote?" Sie antwortete nicht, sondern zitterte nur. Die Kätzin legte sich zu ihr und leckte beruhigend über ihr Fell. "Die... die Prophezeiung...", flüsterte Nebel plötzlich... "Auf den finsteren Regen folgt der Sturm, so hell wie die Sterne. Und zurück bleibt nur ein leises Lied; es bestimmt über den Klang des Abgesangs und entfacht den Funken eines neuen Feuers. Das Licht wird den Schatten verschlingen oder dessen Blut den Tod bringen." Danach schloss Nebelpfote ihre Augen und schlief bald wieder ein. "Was ist los?", fragte da Wolkenflaum. "Nebelpfote hat eine Prophezeiung bekommen.", erklärte Schattenherz und wiederholte sie für die Heilerin. "Was kann das bedeuten?", fragte die Kriegerin leise. "Ich weiß es nicht. Wir müssen wohl warten." "Alle Katzen die alt genug sind, ihre eigene Beute zu fangen, sollen sich unter dem Hochfelsen versammeln!" Achja. Der Tag der Zeremonien. Wolkenflaum weckte Nebelpfote sanft auf und Schattenherz half der Schülerin nach draußen zu kommen. "Ich habe euch heute zusammengerufen, um zwei Jungen zu Schülern zu ernennen und einen Schüler zum Krieger. Erzjunges, Wüstenjunges, tretet vor." Die beiden Jungen von Mondpelz und Gewittersturm trabten stolz und aufgeregt zum Hochfelsen. "Von heute an, bis zum Erhalt seines Kriegernamens, wird dieser Schüler Wüstenpfote heißen. Goldfeder, auch wenn du erst seit nicht all zu langer Zeit Kriegerin bist, habe ich Vertrauen darin, dass du alles, was du von Federschweif gelernt hast, an diesen jungen Schüler weitergibst." Goldfeders Augen weiteten sich als ihr Name gerufen wurde, dann trat sie zu ihrem Schüler und tippte lächelnd seine Nase an. "Von heute an, bis zum Erhalt seines Kriegernamens, wird dieser Schüler Erzpfote heißen. heißen. Nordwind, ich bin überzeugt, dass du deine Schnelligkeit und Geschicklichkeit an diesen Schüler weitergibst." Die weiß-dunkelgraue Kätzin trat vor ihren neuen Schüler und berührte auch seine Schnauze. "Und jetzt... Abendpfote, trete vor. Ich, Himmelsstern, Anführer des LuftClans, rufe meine Kriegerahnen an, sich diese Schülerin anzusehen. Sie hat hart gearbeitet, um euer edles Gesetz zu erlernen. Der SternenClan möge sie nunmehr als Kriegerin willkommen heißen. Abendpfote, versprichst du, das Gesetz der Krieger zu achten und den Clan zu schützen und ihn zu verteidigen, auch wenn es dein Leben kosten kann?" "Ich verspreche es!", rief die Füchsin stolz. "Mit der Kraft des SternenClans gebe ich dir nunmehr deinen Kriegernamen: Abendpfote, von nun an wird man dich Abendhimmel nennen. Der SternenClan lobt deinen Mut und deine Schnelligkeit und wir heißen dich als vollwertigen Krieger im LuftClan willkommen." Himmelsstern legte sanft die Schnauze auf den Kopf der Füchsin, während sie seine Schulter leckte. "Himmelsstern?", miaute plötzlich Hagelglut. "Ja?" "Ich möchte mich bitte jetzt in den Bau der Ältesten zurückziehen. Ich hatte ein langes Leben, aber es wird Zeit mich zur Ruhe zu setzen.", erklärte sie. "Du warst eine wunderbare Kriegerin. Ich denke, die Ältesten werden dich in ihrem Bau Willkommen heißen.", antwortete der Anführer. Nachtfluch nickte der alten Kriegerin freundlich zu. "Wir haben sicher noch ein Nest für dich.", rief Tautropfen. "Hiermit ist diese Versammlung beendet."

Was jetzt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das -Zwischendurch- Storytopic   

Nach oben Nach unten
 
Das -Zwischendurch- Storytopic
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Für zwischendurch :)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
WarriorDragons/ WarriorCats :: Kreatives :: Auftragsschreiber-
Gehe zu: